en GutscheineTicket-shop
Warenkorb
user
close

cart_thinWarenkorb

Gesamtsumme

Weitere Schritte

Sie werden nun zur einfachen & unkomplizierten Ticketplattform „starjack“ weitergeleitet.

  • Konto anlegen
    bzw. anmelden
  • Ticket kaufen

Sie werden in 21 Sekunden
automatisch weitergeleitet.

Powered by Starjac

Maßnahmen und Sicherheitshinweise

Fragen & Antworten

Aktuelle Informationen zu Corona-Regelungen in der Wintersaison 2020/2021

Manche fragen sich in der aktuellen Situation: Corona und Skifahren – ist das in der Wintersaison 2020/21 überhaupt möglich? Wir finden: JA. Da Wintersport an der frischen Luft ausgeübt wird, steht einem weitgehend uneingeschränkten Skivergnügen – selbstverständlich unter Beachtung der notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen in den jeweiligen Skigebieten – aus aktueller Sicht nichts im Wege. Und wie ist es möglich, Abstand zu halten? Auf den großräumigen Pistenflächen ist ausreichend Abstand sowieso gegeben. Und wo möglich, ist die gemeinsame Bergfahrt in Seilbahnen und auf Sesselliften unter Freunden bzw. Familien gewährleistet.

Unsere Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um Covid-19

Werden die Skipässe bei einer Schließung der Skigebiete und/oder einer Reisewarnung oder Grenzschließung aufgrund von Covid-19 rückerstattet?

Im Falle einer behördlichen Schließung der gesamten Skigebiete der SuperSkiCard-Regionen aufgrund COVID-19 während der Saisonlaufzeit und/oder ist dem Kunden aufgrund einer Reisewarnung oder Grenzschließung die Inanspruchnahme der Leistung nicht möglich, erhalten unsere Kunden nach Ablauf der Wintersaison nutzungsabhängig folgende Rückerstattungen:

Saisonkarten
Je genütztem Skitag werden € 50,- (Erwachsene) vom Kaufpreis abgezogen, die Differenz wird rückerstattet. Ab dem 15. Skitag keine Rückerstattung.

Erwachsene Abzug €50,- je genütztem Skitag
U25 Abzug €43,- je genütztem Skitag
Jugendliche Abzug €37,- je genütztem Skitag
Kinder Abzug €25,- je genütztem Skitag

Wahlabo
Nicht genutzte Skitage werden auf die Folgesaison verlängert.

Skipässe
Nutzungsbezogene Rückerstattung der nicht genutzten Skitage ab dem letztem Benutzungstag.

Welche Sicherheits- bzw. Hygienemaßnahmen gelten in den Skigebieten?

Alle Skigebiete schaffen beste Voraussetzungen, um einen sicheren Umgang mit COVID-19 zu gewährleisten und den erforderlichen Sicherheits- und Hygieneanforderungen gerecht zu werden. Dazu zählen beispielsweise organisierte Anstehbereiche, Hand-Desinfektionsmöglichkeiten, Infosäulen und Hinweisschilder zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Auch das regelmäßige Durchlüften und die Desinfektion der Seilbahnkabinen gehören dazu. Die Mitarbeiter der Skiregionen werden über die geltenden Corona Sicherheitsmaßnahmen geschult, außerdem werden Mitarbeiter, die mit Kunden in Kontakt stehen, regelmäßig getestet. Da in den verschiedenen (Bundes-)-Ländern unterschiedliche Regelungen gelten, beachten Sie dazu bitte die individuellen Bestimmungen der jeweiligen Skigebiete.

Welche Bestimmungen gelten für Seilbahnen?

Für Seilbahnen gelten dieselben Bestimmungen wie für die öffentlichen Verkehrsmittel.

Wo muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden?

Sowohl im Skibus als auch im Kassen- und Seilbahnbereich sowie in allen Fahrbetriebsmitteln, wie Kabinenbahnen, Sesselliften, usw. ist permanent bis auf Widerruf ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

Wie verhalte ich mich richtig? Wie kann ich mich und andere am besten schützen?

  • Gehen Sie nur gesund auf die Piste. Bei Anzeichen von Krankheit bleiben Sie bitte zu Hause.
  • Nutzen Sie die bargeldlose Bezahlung bzw. kaufen Sie die gewünschten Skikarten bereits vorab in unserem Online Ticket-Shop.
  • Verzichten Sie auf Händeschütteln und Umarmungen.
  • Tragen Sie in den vorgeschriebenen Bereichen einen Mund-Nasenschutz.
  • Halten Sie zu fremden Personen nach Möglichkeit ausreichend Abstand.
  • Waschen Sie regelmäßig die Hände mit Seife und nutzen Sie vorhandene Desinfektionsmittelspender.
  • Sorgen Sie in geschlossenen Räumen und Kabinen für ausreichende Durchlüftung.
  • Beachten Sie die Hinweisschilder und Anweisungen der Mitarbeiter.
  • Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln sowie die Nies- und Hustetikette.
  • Handeln Sie stets eigenverantwortlich.


Was passiert im Falle einer Kontingentierung (Begrenzung der Gästeanzahl) in einem Skigebiet?

Gültige Skitickets haben grundsätzlich Vorrang bei der Beförderung mit den Seilbahn- und Liftanlagen. Bei drohender Überfüllung wird in einem ersten Schritt der Ticketverkauf eingestellt. In einem aus Kapazitätsgründen notwendigen weiteren Schritt, erfolgt die Beförderung nach dem „First come, first served“-Prinzip.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Wintersaison 2020/21.